Marokkanische Demokratiebewegung fordert zum Wahlboykott auf

Tausende Marokkaner haben am Sonntag bei Demonstrationen im ganzen Land zu einem Boykott der Parlamentswahl im November aufgerufen. Sie sehen in der Wahl lediglich einen Versuch, einem «undemokratischen Regime» Glaubwürdigkeit zu verschaffen.

König Mohammed VI. hatte als Zugeständnis an die Demokratiebewegung in Marokko die Verfassung geändert, um dem Ministerpräsidenten und dem Parlament mehr Macht zu verleihen. Die Aktivisten kritisieren die Reformen des Königs allerdings als rein kosmetische Massnahmen und werfen Mohammed VI. vor, weiterhin die wahre Macht in den Händen zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: