In Jemen kämpft der Arabische Frühling weiter, trotz Staatsgewalt

Aus Protest gegen die Niederschlagung der Massenproteste durch Regierungstruppen haben hunderte jemenitische Frauen ihre Schleier demonstrativ verbrannt.

Wie die Nachrichtenagentur AP am Mittwoch meldet, haben die Frauen in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa die traditionellen Kleidungsstücke auf einen Haufen geworfen und angezündet. Inzwischen dauern die Zusammenstöße zwischen den Regierungstruppen und den Oppositionellen trotz Waffenstillstandsabkommen an.

Die jemenitische Regierung hat sich am Dienstag mit dem abtrünnigen General Ali Mohsen al-Ahmar über einen Waffenstillstand geeinigt. Die Seiten vereinbarten außerdem, dass alle bei dem Konflikt Festgenommenen auf freien Fuß gesetzt werden.

Im Jemen wird seit Februar gegen das Regime von Präsident Ali Abdullah Saleh demonstriert, der mehr als 30 Jahre an der Macht ist. Westlichen Medien zufolge sind bei den Ausschreitungen bereits hunderte Menschen ums Leben gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: