Frau Merkel will wenige Monate nach Fukushima und dem Atomausstiegsbeschluss uns BürgerInnen zu Bürgen für die Baukosten eines Atomkraftwerkes in Brasilien machen: Wollen wir das zulassen?

Rund ein halbes Jahr nach Fukushima will die Bundesregierung eine Milliardenbürgschaft für den Bau eines Atomkraftwerks in Brasilien übernehmen. Verlogener geht es nicht. Während die Hälfte unserer Atommeiler stillgelegt werden, soll das in den 70er Jahren geplante und vor Baubeginn bereits völlig veraltete brasilianische AKW Angra 3 mit deutscher Hilfe fertig gestellt werden. Noch ist die Bürgschaft jedoch nicht in Sack und Tüten: Die Unterzeichnung des Bürgschaftsvertrags findet frühestens Januar 2012 statt. Das geplante Gutachten wird dem Haushaltsausschuss vorraussichtlich im Dezember vorgelegt.

Deswegen sind jetzt massive Proteste angesagt. Die Regierungsparteien sollen merken, dass sie auch für Atomgeschäfte im Ausland zur Rechenschaft gezogen werden. Deshalb rufen urgewald, Campact und Attac vom 14. – 21. November zu einer bundesweiten Aktionswoche gegen Atombürgschaften auf.

Lasst Euch nicht zu Atom-Bürgern machen!

In dieser Woche sollen in möglichst vielen Städten Mahnwachen vor den Parteibüros von CDU/CSU und FDP organisiert werden. Wir stellen dafür Plakate, Flugblätter und andere Kampagnenmaterialien bereit, sind aber darauf angewiesen, dass viele lokale Initiativen und Aktivisten die Idee aufgreifen und in ihrer Stadt umsetzen. Wir möchten Euch deshalb um Unterstützung bitten.

Mobilisiert bitte über Eure Verteiler und auf Euren Webpages für die Aktionswoche. Plant selber eine Aktion oder lasst die Montagsdemos wieder aufleben, am besten vor den Parteibüros. Solidarisiert Euch auf dem Castoraktionstag nicht nur mit unseren Freunden im Wendland sondern auch mit unseren Mitstreitern in Brasilien.

Wollt Ihr dabei sein? Egal ob Ihr nur Protestpostkarten bestellen oder eine Aktion mitorganisieren wollt, (ist auch nach der Aktionswoche noch möglich) meldet Euch umgehend bei urgewald: katrin@urgewald.de oder Tel:            02583-1031      .

http://bewegung.taz.de/aktionen/angra-3-stoppen/beschreibung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: