Die Banken, Fonds und reichen Anleger der Welt haben Angst vor der Demokratie, vor dem Volk: Papandreou löst Beben an den Finanzmärkten aus

1. November 2011, 13:36, NZZ Online

 

Papandreou löst Beben an den Finanzmärkten aus

 

Dax büsst zeitweise über 5 Prozent ein – SMI im Minus – Euro verliert

 

Ein Händler an der Frankfurter Börse registriert den im Absturz befindlichen Dax. (Bild: Reuters)ZoomEin Händler an der Frankfurter Börse registriert den im Absturz befindlichen Dax. (Bild: Reuters)

 

Die Euro-Schuldenkrise hat mit dem angekündigten griechischen Referendum neue Nahrung bekommen und die Aktienmärkte schwer belastet. Der DAX in Frankfurt rutschte bis gegen 5 Prozent ab. In Zürich lagen alle Werte des SMI im Minus.

 

(sda/ddp) Mit der Ankündigung einer Volksabstimmung über das Sanierungspaket hat der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou ein Beben an den internationalen Finanzmärkten ausgelöst.

 

Eine Volksabstimmung könnte verhindern, dass die Schuldenvereinbarung mit privaten Investoren wie geplant zustandekommt. Vor diesem Hintergrund gingen die Finanzwerte europaweit in den Keller.

 

Am härtesten traf es die dort gelisteten griechischen Banken NBC, Alpha Bank und Bank of Piraeus mit Kursverlusten zwischen 13 und 20 Prozent. Aber auch die stark in Griechenland engagierten französischen Institute Société Générale und Crédit Agricole standen mit einem Minus von jeweils zehn Prozent unter enormem Verkaufsdruck.

 

Die Aktie der Deutsche Bank stürzte um 9,6 Prozent auf 27,44 Euro ab. Dicht dahinter standen Commerzbank, die 9,5 Prozent auf 1,61 Euro nachgaben. Am besten hielten sich noch SAP, die 2,1 Prozent verloren und 42,71 Euro kosteten. Die UBS-Aktien gaben um rund 5,3 Prozent nach. Die CS, die enttäuschende Quartalsergebnisse präsentierte, lag nach 13 Uhr 30 8,6 Prozent im Minus.

 

DAX verliert fast fünf Prozent

 

Der Leitindex SMI der Schweizer Börse SIX verlor bis zum Mittag 2.7 Prozent. Der DAX stand gegen 12.50 Uhr mit einem Minus von 4,8 Prozent bei 5.846 Punkten. Der MDAX gab 3,9 Prozent auf 8.720 Zähler nach. Der TecDAXverlor 4,4 Prozent auf 675 Punkte.

 

Der Euro brach ebenfalls ein. Die Gemeinschaftswährung durchbrach gegen Mittag die Marke von 1,37 Dollar. Gegen 12 Uhr 50 notierte sie bei 1,3687 Dollar – das waren über drei Cent weniger als am Vortag.

 

Die New Yorker Wall Street hatte zuvor bereits Kursverluste verzeichnet. Der Leitindex Dow Jones gab 2,3 Prozent auf 11’955 Punkte nach. Der Nasdaq-Composite verlor 1,9 Prozent auf 2684 Punkte.

http://www.nzz.ch/finanzen/nachrichten/europaeische_finanzwerte_unter_grossem_druck_1.13182034.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: