USA müssen Militärbasis in Kirgistan bis 2014 räumen, die sie zur Versorgung von Truppen in Afghanistan nutzen. Der designierte kirgisische Präsident Atambajew: Ausländische Militärbasen erhöhen nicht die Sicherheit des Landes

USA müssen Militärbasis bis 2014 räumen

01. November 2011 19:18

Designierter Präsident Atambajew sorgt sich um Sicherheit

Bischkek – Die USA müssen ihre Militärbasis in Kirgistan bis 2014 räumen, die sie zur Versorgung von Truppen in Afghanistan nutzen. Der designierte kirgisische Präsident Almasbek Atambajew erklärte am Dienstag, ausländische Militärbasen würden nicht die Sicherheit des Landes erhöhen. Atambajew, derzeit noch Regierungschef in Kirgistan, hatte am Wochenende die Präsidentschaftswahlen gewonnen, hat sein neues Amt aber noch nicht angetreten. Die USA mieten in Manas in der Nähe der Hauptstadt Bischkek einen Luftwaffenstützpunkt, auf dem rund 1.200 US-Soldaten stationiert sind. Der Zeitpunkt für die Schließung der Militärbasis fällt mit dem angekündigten Termin für den Truppenabzug der NATO aus Afghanistan Ende 2014 zusammen.

„Wir sind bereit, zivile Transitzentren einzurichten, aber nicht Militärbasen gemeinsam mit den USA, Russland oder einem anderen Land“, sagte Atambajew. Der Stützpunkt in Manas dient als Transitflughafen für monatlich zehntausende Soldaten im internationalen Afghanistan-Einsatz sowie zur Versorgung von Kampfflugzeugen mit Treibstoff. Die russischen Streitkräfte unterhalten insgesamt vier Militärbasen in Kirgistan. Russland pflegt enge militärische Beziehungen mit Kirgistan und anderen ehemaligen Sowjetrepubliken in Zentralasien im Rahmen eines Vertrags über kollektive Sicherheit. (APA)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: