Palästinenser fuhren mit dem Bus, der nur für jüdische Siedler reserviert ist! Verhaftet! Sie orientieren sich an den Aktionen des bürgerlichen Umgehorsams der US-Bürgerrechtsbewegung: Immer mehr Angriffe israelischer Siedler auf Paläsinenser und ihren Besitz in der Westbank

Sechs palästinensische Aktivisten sind aus Protest mit einem Bus gefahren, der jüdischen Siedlern vorbehalten ist. Kurz vor ihrer Ankunft in Jerusalem wurden sie von der Polizei verhaftet. Im Westjordanland benötigen Palästinenser eine spezielle Erlaubnis, um nach Jerusalem zu gelangen, während sich jüdische Siedler frei bewegen können. Die palästinensischen Demonstranten wollten mit ihrer Aktion ein System verurteilen, dass ihrer Meinung nach dem der “Apartheid” gleicht. Ihre Vorbilder sind die “Freedom Riders”, die in den sechziger Jahren gegen die Rassentrennung in den USA protestierten. Die Aktion wurde gefilmt und live im Internet übertragen. Die Aktivisten wollen damit die Aufmerksamkeit auf die Praktiken Israels lenken.

http://de.euronews.net/2011/11/16/palaestinensische-freedom-riders/

In dcer Westbank haben laut UN israelische Siedler 10.000 Bäume in palästinensischen Pflanzungen zerstört, Hunderte von Familien wurden gezwungen ihe Ackerflächen zu verlegen. Die Zahl der Siedlerattacken auf die palästinensischen Bewohner ist um 40 Prozent gegenüber 2010 und um 146 Prozent gegenüber 2009 angestiegen. Die meisten Beschwerden werden behördlich nicht verfolgt.

http://www.democracynow.org/2011/11/16/headlines#9

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: