In fünf Jahren schon 45000 Tote im mexikanischen Drogenkrieg: Menschenrechtsaktivisten: Die Regierung hat die Tötung, Entführung und Folter von Zivilisten durch die Kriminellen zugelassen. Wir verklagen sie deshalb vor dem Internationalen Strafgericht in Den Haag. Wir wollen, dass die Ankläger prüfen, ob es sich dabei um Kriegsverbrechen handelt, und ob der Präsident und andere Offizielle verantwortlich sind

Regierung bei Haager Strafgericht angezeigt

25. November 2011 16:27

Aktivisten: Untätigkeit in Drogenkrieg stellt Kriegsverbrechen dar

Mexiko-Stadt – Menschenrechtsaktivisten haben den mexikanischen Präsidenten Felipe Calderon, mehrere Regierungsbeamte und einige der meistgesuchten Drogenbandenchefs vor dem Internationalen Strafgericht in Den Haag angezeigt. Die Regierung habe die Tötung, Entführung und Folter von Zivilisten durch die Kriminellen zugelassen. „Wir wollen, dass die Ankläger prüfen, ob es sich dabei um Kriegsverbrechen handelt, und ob der Präsident und andere Offizielle verantwortlich sind“, sagte die mexikanische Anwältin Netzai Sandoval, die gemeinsam mit anderen Aktivisten am Freitag ihre Beschwerde in Den Haag einreichte.

Im mexikanischen Drogenkrieg sind nach Angaben von Beobachtern in den vergangenen fünf Jahren mehr als 45.000 Menschen getötet worden. Die mexikanische Regierung hat Vorwürfe der Mitverantwortung an den Kämpfen zwischen rivalisierenden Banden zurückgewiesen und verweist darauf, dass es sich um eine innere Angelegenheit Mexikos handle. Eine Untersuchung der Vorgänge durch das Haager Strafgericht könnte Jahre dauern, heißt es von Juristen. (APA/Reuters)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: