Kurden durften heute nicht in Berlin für die Aufhebung des PKK-Verbots demonstrieren! Teilnehmer berichten von Polizeischikanen und Schlägen – Wer weiss mehr?

Heute sind Kurden aus der ganzen Bundesrepublik in 20 Bussen nach Berlin gefahren, um für die Aufhebung des PKK-Verbot demonstrieren. Nach Auskunft einer Teilnehmerin, sind die Busse von der Polizei vor Berlin angehalten worden. Die Busse wurden danach gezwungen umzukehren und auch gehindert anzuhalten. Diejenigen, die in Berlin waren, seien von der Polizei geschlagen worden. Die : Teilnehmerin: „Heute habe ich das erste Mal im Leben selbst Unterdrückung erlebt.“ Die Demonstration war danach von kurdischen Kulturvereinen organisiert und angemeldet worden und im Vorfeld wiederholt verboten und wieder erlaubt worden. Wer weiß mehr und kann berichten. Wir eten auf jeden Fall für das freie Demonstrationsrecht ein!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: