Stresststbeauftragter kritisiert scharf die französischen AKW-Stresstest als unzureichend und irreführend

Flugzeugunfälle spielen keine Rolle

Der Stresstest-Beauftragte der Großregion, Dieter Majer, hat seinen Zwischenbericht zum französischen Stresstest in Cattenom vorgelegt. Im SR 3-Interview krisisierte er, dass unfallbedingte Flugzeugunfälle komplett ausgespart wurden.

(28.11.2011) Dieter Majer ist der Kernkraftwerk-Stresstest-Beauftragte von Luxemburg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Im Auftrag der drei Länder hat er den Stresstest bei den französischen Kernkraftwerken bewertet. Am 28. November stellte er einen Zwischenbericht dem Interregionalen Parlamentarierrat vor. Seine Hauptkritikpunkte: Bei dem vom Betreiber Électricité de France (EDF) berechneten Erdbeben sei die Kühlung des Atomkraftwerks gefährdet. Für den Ernstfall werde keine Ersatzsteuerzentrale vorgehalten. Und vor allem: Unfallbedingte Flugzeugabstürze spielten bei dem französischen Stresstest überhaupt keine Rolle, und das „obwohl im so genannten Lastenheft der Europäischen Union, also dem Papier, in dem die Anforderungen an den Stresstest aufgeschrieben sind, ein solcher Flugzeugabsturz erwartet wird.“

„Zwischenbericht zu Stresstest in Cattenom“ [aktueller bericht, 28.11.2011, Länge: ca. 3:02 Min.]
Nur eine Entscheidung der EDF?

Seiner Auffassung nach müsste die EDF die Sicherheitshüllen der einzelnen Kraftwerke hinsichtlich möglicher Beschädigungen durch einen Flugzeugabsturz überprüfen und ggf. Maßnahmen ergreifen, um potenzielle Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.
Mehr zum Thema

Stresstest zeigt Mängel in Cattenom
Als Konsequenz aus der Katastrophe von Fukushima im Frühjahr unterzieht die EU derzeit alle europäischen Atommeiler einem einheitlichen Stresstest. Erste Zwischenergebnisse wurden nun veröffentlicht, darunter auch die des grenznahen AKWs Cattenom.

SR-online.de
„Saar-Parteien zu Stresstestzwischen- bericht“ (28.11.2011)
SR-online.de
Stresstest zeigt Mängel in Cattenom (20.09.2011)

Er habe zusammen mit den Ländern bereits einen gemeinsamen Brief an die französische Seite geschrieben, um auf das Defizit hinzuweisen.

„Wir wissen aber nicht, ob die französische Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde (…) der Auffassung ist, dass Flugzeugabstürze keine Rolle spielen, oder ob EDF von sich aus das Thema negiert hat.“ Das müsse jetzt geklärt werden, denn die Europäische Union erwarte eine entsprechende Aussage.
Nur begrenzte sicherheitstechnische Diskussion

Dieter Majer kritisierte in diesem Zusammenhang auch, dass man in Frankreich auf fachlicher Ebene nicht alle physikalisch möglichen Unfallszenarien bis zur letzten Konsequenz diskutiere. „Man begrenzt die sicherheitstechnische Diskussion schon deshalb, weil man praktisch keine Chancen sieht, die entsprechenden nachteiligen Auswirkungen zu reduzieren bzw. zu beseitigen.“

SR 3 Interview: Dieter Majer zum Cattenom-Stresstest [SR 3, Renate Wanninger, 28.11.2011, Länge: 3:53 Min.]
Abschließende Beurteilung erst 2012

Noch will Mejer jedoch keine abschließende Beurteilung abgeben. Der gesamte Stresstest-Prozess werde erst – auf europäischer Ebene – im kommenden Jahr abgeschlossen sein. Beim französischen Stresstest von Cattenom sei man derzeit dabei, den Betreiberbericht auszuwerten. Es gebe aber noch keinen Bericht der französischen Aufsichtsbehörde, ob der Bericht der EDF, also der Betreibergesellschaft der französischen Kernkraftwerke, in der vorliegenden Form akzeptiert werde oder nicht. „Für uns ist natürlich entscheidend, welche Auflagen wird die französische Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde erteilen auf der Basis dieses Stresstest-Berichtes.“ Diese Auflagen seien ihm derzeit nicht bekannt. Sie werden voraussichtlich Ende 2011 vorliegen „und erst danach werde ich eine abschließende Bewertung vornehmen.“

Die Vorsitzende des Interregionalen Parlamentarierrats, Kuhn-Theis erklärte nach der Präsentation des Zwischenberichtes, dass die Kommission nun eine Resolution vorbereiten werden. Darin werde voraussichtlich die Abschaltung von Cattenom gefordert. Red.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: