“Kinyarwanda” – Ein Film über die Erlebnisse von Menschen beim Völkermord in Ruanda, von den Gräueltaten, aber auch von Mut, Hoffnung und Liebe

Mit dem Völkermord in Ruanda 1994, dem rund eine Million Menschen zum Opfer fiel, befasst sich der Film “Kinyarwanda” von Alrick Brown. Vor dem Hintergrund der Massaker an der Tutsi Minderheit, verwebt der Film mehrere Einzelschiksale und konzentriert sich dabei auf das persönliche Erleben der Gewalt. Der episodenartig zusammengesetzte Film erzählt von den Gräueltaten, aber auch von Mut, Hoffnung und Liebe.

 

http://de.euronews.net/2011/12/01/kinyarwanda-erzaehlt-von-mut-hoffnung-und-liebe-in-ruanda/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: