Holger G. in der vergangenen Woche umfangreich ausgesagt und will koooperieren: Danach soll er zugegeben haben, den Mitgliedern der sogenannten Zwickauer Terrorzelle eine Waffe überbracht zu haben. Der 37 Jahre alte Holger G. war in dieser Woche nach Informationen des NDR ein weiteres Mal vernommen worden. Dabei soll er ausgesagt haben, die Waffe von Ralf Wohlleben erhalten zu haben. Ralf Wohlleben war in der vergangenen Woche verhaftet worden. In der Pressemitteilung des Generalbundesanwaltes hieß es dazu: „Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, dem ‚NSU‘ (‚Nationalsozialistischer Untergrund‘, Anm. d. Red.) 2001 oder 2002 eine Schusswaffe nebst Munition verschafft zu haben.

Holger G. – der Waffenbote des Terror-Trios?

Vor knapp drei Wochen wurde Holger G. aus Lauenau (Landkreis Schaumburg) verhaftet – sein Anwalt, Stefan Hachmeister, hatte gegenüber dem NDR signalisiert, sein Mandant werde mit den Ermittlern kooperieren. Das hat er offenkundig getan. Wie der NDR aus Kreisen des Bundeskriminalamts erfuhr, hat Holger G. in der vergangenen Woche umfangreich ausgesagt.
Holger G. beschuldigt Ex-NPD-Funktionär Wohlleben

Danach soll er zugegeben haben, den Mitgliedern der sogenannten Zwickauer Terrorzelle eine Waffe überbracht zu haben. Der 37 Jahre alte Holger G. war in dieser Woche nach Informationen des NDR ein weiteres Mal vernommen worden. Dabei soll er ausgesagt haben, die Waffe von Ralf Wohlleben erhalten zu haben. Ralf Wohlleben war in der vergangenen Woche verhaftet worden. In der Pressemitteilung des Generalbundesanwaltes hieß es dazu: „Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, dem ‚NSU‘ (‚Nationalsozialistischer Untergrund‘, Anm. d. Red.) 2001 oder 2002 eine Schusswaffe nebst Munition verschafft zu haben. Er soll Waffe und Munition einem Kurier übergeben haben, der sie in seinem Auftrag zu den ‚NSU‘-Mitgliedern nach Zwickau brachte.“
Links
Banküberfälle, Rohrbomben und Mordanschläge

Die Mitglieder der Zwickauer Terrorgruppe sollen zehn Menschen erschossen. Immer wieder werden neue Details der rechtsextremen Verbrechen bekannt. Eine Chronik bei tagesschau.de.
Link in neuem Fenster öffnen
Kam die Waffe bei Morden zum Einsatz?

Nach NDR Informationen war Holger G., nachdem er ausgesagt hatte, mit einem Hubschrauber ins thüringische Zwickau geflogen worden, um die Wohnung als Übergabeort zu identifizieren. Ob es sich bei der mutmaßlich übergebenen Waffe um eine der Tatwaffen handelt, ist zurzeit noch unklar. Der Anwalt von G. war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Ralf Wohlleben war bis vor zwei Jahren stellvertretender Vorsitzender der NPD in Thüringen. Zuvor war er als Beisitzer Mitglied des NPD-Landesvorstandes. Die Frage seiner mutmaßlichen Tatbeteiligung spielt eine wesentliche Rolle bei der neu entbrannten Frage eines NPD-Verbotes.

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/terror159.html

 

Wie nahe stand Holger G. der NPD?
von Angelika Henkel (NDR Fernsehen) und Stefan Schölermann (NDR info)

Holger G. (v. li.) marschiert mit Oliver A. und Matthias Behrens 2005 bei einer Demo in Braunschweig. (Foto: Recherche Nord)

Fieberhaft durchsuchen Kriminalämter dieser Tage ihre Archive. Es geht um Straftaten, die möglicherweise in Zusammenhang stehen könnten mit den Taten des sogenannten Zwickauer Trios. Und es geht um mögliche Verbindungen der rechtsextremen NPD zu diesen Kreisen. Im Fokus der Ermittler steht dabei auch der 37 Jahre alte Holger G. aus Lauenau (Landkreis Schaumburg), der vor drei Wochen als mutmaßlicher Unterstützer der Gruppe verhaftet wurde und seitdem in Untersuchungshaft sitzt. Über ihn ist bei den Sicherheitsbehörden das Landes Niedersachsen wenig bekannt. Holger G. gilt als Randfigur der rechtsextremen Szene.
Holger G. an der Seite von NPD-Mitgliedern

Dem NDR liegt jetzt ein Foto vor, das belegt, dass Holger G. sich auch im Umfeld der rechtsextremen NPD bewegt hat. Es zeigt ihn als Teilnehmer einer Demonstration dieser Partei am 18. Juni 2005 in Braunschweig. Neben ihm sind der Neonazi-Aktivist Oliver A. aus Rotenburg/Wümme und der heutige stellvertretende Landesvorsitzende der NPD-Niedersachsen, Matthias Behrens, zu sehen. War Holger G. also doch nicht nur eine Randfigur in der rechtsextremen Szene, sondern aktiver Kader mit Bezügen zur NPD-Führungsmannschaft?
Links
Banküberfälle, Rohrbomben und Mordanschläge

Die Mitglieder der Zwickauer Terrorgruppe sollen zehn Menschen erschossen. Immer wieder werden neue Details der rechtsextremen Verbrechen bekannt. Eine Chronik bei tagesschau.de.
Link in neuem Fenster öffnen
NPD will nicht viel mit Holger G. zu tun gehabt haben

Der langjährige NPD-Vorsitzende in Niedersachsen, Ulrich Eigenfeld aus Oldenburg, bestreitet das. Er war Anmelder der Demonstration in Braunschweig im Jahre 2005 und kann sich nicht erinnern, dass Holger G. eine maßgebende Rolle gespielt haben könnte: „Möglicherweise habe ich sogar einmal ein Wort am Rande einer Demonstration mit ihm gewechselt. Er war aber mit Sicherheit niemand, der kontinuierlich bei der NPD tätig war“, erklärte Eigenfeld auf Nachfrage.
Verfassungsschutz sieht noch keinen Beweis

Auch Niedersachsens Verfassungsschutz warnt vor zu weitgehenden Rückschlüssen: „Es ist nicht ungewöhnlich, wenn ein Mann mit rechtsextremer Ausrichtung gelegentlich auch an Aufmärschen der NPD teilnimmt“, sagte die Sprecherin der Behörde, Maren Brandenburger. Die Tatsache, dass ein Szene-Angehöriger an NPD-Demonstrationen teilnimmt, sei allein kein Beweis dafür, dass die NPD in Terrorismusbezüge verstrickt sei. Niedersachsens Verfassungsschutz hatte darauf hingewiesen, dass Holger G. bis 2004 mehrfach an Demonstrationen und Aufmärschen rechtsextremer Organisationen teilgenommen hatte, unter anderem auch an einer Veranstaltung gegen die Wehrmachtsausstellung in Lüneburg im Jahre 2003.

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/terror159.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: