So geht es immer noch in Kairo zu: Was Ägypter tagtäglich erleben, wurde jetzt publik: Drei bei Protesten in Kairo festgenommenen US-Studenten sind nach eigenen Angaben von ägyptischen Polizisten geschlagen und mit Erschießung bedroht worden

US-Studenten berichten von Polizeigewalt nach Festnahme in Kairo

New York (dapd). Die drei bei Protesten in Kairo festgenommenen US-Studenten sind nach eigenen Angaben von ägyptischen Polizisten geschlagen und mit Erschießung bedroht worden. In den drei Tagen ihrer Haft hätten die Sicherheitskräfte sie zudem gezwungen, über Stunden im Dunkeln auf dem Boden zu liegen, sagte einer der Studenten nach seiner Rückkehr in die Heimat der Nachrichtenagentur AP.

„Wenn ihr euch bewegt oder irgendwelchen Lärm macht, dann erschießen wir euch“, wurde ihnen demnach gedroht. Die Vorwürfe, sie seien auf ein Dach gestiegen, um von dort mit Brandbomben zu werfen, bezeichnete der 19-Jährige als erfunden. Vielmehr seien sie auf offener Straße festgenommen worden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: