Archiv

Singapur

In Shanghai haben rund 200 Arbeiter einer Firma für Elektroteile ihren Streik fortgesetzt. Sie protestieren gegen die Pläne der Firmeneigentümer in Singapur, die Fabrik an den Stadtrand zu verlegen. Dies, so die Arbeiter, sei nur ein Vorwand, um die zu entlassen.

“Seit wir nach NanHui umziehen sollen, haben sie uns nichts gegeben. Jetzt demonstrieren wir hier statt zu arbeiten. Sie sagen, sie haben hier keine Arbeit für uns und wir seien automatisch entlassen”, klagt Frau Wang.

Bei Auseinandersetzungen mit der Polizei in der Fabrik wurden mehrere Arbeiter verletzt. In China ist es zuletzt häufiger zu Arbeitskämpfen gekommen. Die regierenden Kommunisten befürchten, dass anhaltende Proteste die Autorität der Führung untergraben. Die chinesischen Beschäftigten werden selbstbewusster und stellen höhere Ansprüche an ihre Arbeitgeber.

http://de.euronews.net/2011/12/02/streikende-arbeiter-verunsichern-chinas-kp/

Advertisements